29. Februar 2016

Standorte für Wohnen in dezentralen Unterkünften

Einladung zur gemeinsamen Informationsveranstaltung mit Landrat Christoph Göbel für alle interessierten Oberhachinger Bürgerinnen und Bürger

am Montag, den 14.03.2016 um 19:00 Uhr

im Bürgersaal „beim Forstner“, Kybergstraße 2 in Oberhaching

Eine kurzfristige Änderung der weltpolitischen Lage ist weiterhin nicht in Sicht, und so wird der Flüchtlingsstrom aus den zahlreichen Krisengebieten der Erde weiter anhalten. Nach den Prognosen der Regierung von Oberbayern muss der Landkreis München bis Ende dieses Jahres rund 9.000 Asylbewerber aufnehmen. Für Oberhaching bedeutet dies voraussichtlich eine Zahl von 349 unterzubringenden Menschen.

Landkreis und Kommunen müssen deshalb ihre Anstrengungen beibehalten, um weitere Kapazitäten zur Unterbringung von Asylbewerbern zu schaffen. Dazu sind die notwendigen Planungen und Bauvorhaben voranzutreiben und die angestrebte zeitnahe Ablösung der Notunterkünfte durch langfristige Unterbringungsmöglichkeiten zu realisieren.

Um die Errichtung der erforderlichen Wohnunterkünfte zu ermöglichen, hat der Gemeinderat bereits im Herbst in öffentlicher Sitzung gemeindliche Grundstücke, die für den Bau weiterer Unterkünfte angeboten werden können, erörtert und beschlossen. Das Ziel ist, möglichst überschaubare Wohneinheiten für jeweils 36 Personen an mehreren Standorten in der Gemeinde zu schaffen, um so auch die Integration der Asylbewerber zu erleichtern.

Auf den nachfolgend genannten Flächen im Eigentum der Gemeinde werden durch einen privaten Investor Wohnunterkünfte errichtet, die dann vom Investor dem Landratsamt für einen Zeitraum von 10 Jahren vermietet werden:

  • Oberhaching, Grundstücksfläche Äußerer Stockweg / Franz-Josef-Strauß-Straße im Anschluss an den vorhandenen Rodelhügel
  • Deisenhofen, Grundstücksfläche an der Schulstraße im Dreieck zwischen Kirche St. Bartholomäus und Einmündung Ödenpullacher Straße
  • Furth, Grundstücksfläche südlich des Kinderspielplatzes Kreuzenstraße
  • Oberhaching, Grundstücksfläche am Wendehammer Holzstraße beim Friedhof im Anschluss an die bestehende Bebauung.

Die Bauarbeiten werden in den nächsten Wochen beginnen und, sofern alles planmäßig verläuft, bis Ende Juli abgeschlossen sein.

Unterstützung

Sie wollen mit Sachspenden helfen?
Informieren Sie sich hier über den aktuellen Bedarf.

Kontakt

Asylbewerberunterbringung
Landratsamt München
asylbewerberunterbringung@lra-m.bayern.de

Engagement vor Ort
Helferkreis Oberhaching
info@asyl-oberhaching.de

Caritas Sozialberatung
alveni-oberhaching@caritasmuenchen.de

Gemeinde Oberhaching
info@oberhaching.de

Allgemeine Informationen
asylinfo.landkreis-muenchen.de