Willkommen bei uns

Aufnahme von Flüchtlingen ist unsere Aufgabe

Die Staaten rund ums Mittelmeer zerfallen, in Afrika und in Arabien toben grausame Bürgerkriege. Die Menschen flüchten, sehen keine Zukunft in der eigenen Heimat. In einer beachtlichen Zahl, in einer beachtlichen Geschwindigkeit kommen die Menschen nach Deutschland, auch zu uns nach Oberhaching.

Die Würde jedes Menschen ist nach unserem Grundgesetz unantastbar,  jeder Mensch hat das Recht auf Leben und körperliche Unversehrtheit und vor dem Gesetz sind alle Menschen gleich. Diese Grundsätze, die unserem christlichen Wertekanon entspringen, sind nicht nur die Grundlage für unseren Staatsaufbau nach den verheerenden Kriegen. Sie sind auch die Überschrift, wenn wir über die Unterbringung von Flüchtlingen und Asylbewerbern sprechen.

Oberhaching nimmt - nach heutigem Stand – in den nächsten Monaten gut 200 Flüchtlinge in mehreren dezentralen Unterkünften im Gemeindegebiet auf. Nach oft erschütternden Erlebnissen in ihrem Heimatland und während ihrer Flucht sind sie in unserer Gemeinde herzlich willkommen.

Solidarisch und pragmatisch gilt es jetzt, unseren Mitmenschen zu helfen. Gemeinsam mit dem Helferkreis, mit den Schulen und Kirchen, den Vereinen und der Nachbarschaft bemüht sich die Gemeinde, die geflüchteten Familien und Kinder bestmöglich zu empfangen und dafür zu sorgen, dass sie bei uns in Oberhaching menschenwürdig aufgenommen werden, bis über ihren Asylantrag entschieden wurde - auch wenn die aktuell nicht abreißenden Flüchtlingszahlen den Landkreis und die Gemeinde hinsichtlich der Unterbringung und Betreuung vor große Herausforderungen stellen. 

Traglufthalle und Notquartiere

Die Unterbringung in der Traglufthalle im Gewerbegebiet Oberhaching ist nur eine Übergangslösung. Dort werden die Flüchtlinge mit den lebenswichtigen Dingen des täglichen Bedarfs versorgt. Gemeinsam mit örtlichen Organisationen wird die weitere Betreuung organisiert. Nur durch die breite ehrenamtliche Unterstützung kann die Betreuung gelingen. Und Dank vielfältiger Initiativen in der Gemeinde, des Helferkreises, der Kirchen sowie der freiwillig Engagierten in Oberhaching können wir ein breites Spektrum der Flüchtlingshilfe abdecken: Neben materieller wird seelsorgliche Unterstützung geleistet sowie bestmöglich für soziale, psychologische und ärztliche Betreuung gesorgt. Weitere Aktivitäten und Maßnahmen, die sich in Zukunft ergeben, müssen auf möglichst viele Schultern verteilt werden. Ziel der Gemeinde ist es, die Menschen in relativ kleinen Wohneinheiten möglichst auf das ganze Gemeindegebiet verteilt dauerhaft unterzubringen, damit Integration gut gelingen kann. 

Offen sein für gelingende Integration

Wenn wir offen und selbstbewusst auf die Menschen zugehen, dann wird Integration ganz einfach nur gelingen und uns auch viel zurückgeben. Weil wir vielleicht wieder mehr zu schätzen wissen, wie gut es uns geht, wenn wir in Frieden, in einem freien und wohlhabenden Land, in einem Rechtsstaat leben dürfen.

Euphorie und Blauäugigkeit sind jetzt genauso wenig angesagt wie Angst und Verteufelung. Politische Grundsatzdebatten sind zu führen, aber nicht auf dem Rücken der Menschen, die jetzt einfach da sind. Wir brauchen jetzt pragmatisches Anpacken, nüchterne Verlässlichkeit, eine klare Sicht der Dinge. Wir brauchen noch mehr Ehrenamt. Wir brauchen vor allem in den ersten Wochen Mitbürger mit entsprechenden Sprachkenntnissen. Wir brauchen Flexibilität und Gelassenheit und wir brauchen den Zusammenhalt. Wir brauchen Ihre Hilfe.

Stefan Schelle
1. Bürgermeister

Unterstützung

Sie wollen mit Sachspenden helfen?
Informieren Sie sich hier über den aktuellen Bedarf.

Kontakt

Asylbewerberunterbringung
Landratsamt München
asylbewerberunterbringung@lra-m.bayern.de

Engagement vor Ort
Helferkreis Oberhaching
info@asyl-oberhaching.de

Gemeinde Oberhaching
info@oberhaching.de

Allgemeine Informationen
asylinfo.landkreis-muenchen.de